Hundehalter-Kurs im Kanton Thurgau

Das Hundegesetz des Kanton Thurgau schreibt vor, dass alle Hundehalter, die einen Hund mit einem Erwachsenengewicht von mindestens 15kg halten, innerhalb eines Jahres nach Anschaffung einen Kurs über die praktische Hundeerziehung besuchen müssen.

Dieser Kurs muss innerhalb eines Jahres nach Erwerb des Hunden absolviert werden, und umfasst mindestens 10 Lektionen.

Alle Halter von Hunden, die nach dem 20.09.2016 neu angeschafft wurden, müssen auf Verlangen innerhalb eines Jahres nach Kauf des Hundes einen entsprechenden Nachweis vorlegen können (Datum Beschluss Aufhebung SKN Parlament und somit kein Vollzug SKN mehr). Die Kontrolle obliegt den Gemeinden, die im Rahmen des Vollzugs des Hundegesetztes zuständig und, neben dem Veterinäramtes, jederzeit berechtigt sind, das Vorlegen der Kursbestätigung zu verlangen.

Weitere Informationen zum vorgeschriebenen Hundehalter-Kurs erhalten Sie auf der Webseite des Veterinäramt Kanton Thurgau.

Kursinhalt (mindestens 10 Lektionen):

  • Leinenführigkeit
  • Abrufen in jeder Situation (Appell)
  • Allgemeiner Gehorsam
  • Unterordnung
  • Begegnungen mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts
  • Begegnungen mit Menschen in vielerlei Situationen
  • Spiele (zur Sicherung der Beissheimmung)

Bitte vergessen Sie nicht den Impfausweis, die Belohnungs in Form von Leckerli sowie ein Hundespielzeug (kleine Beisswurst, Kong etc.)

Kurskosten: CHF 150.–

Die Kurskosten sind vor Beginn des Kurses in Bar oder per Überweisung zu bezahlen. An Feiertagen findet kein Training statt.